Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Projekt AGILITA

Laufzeit:11/2009 - 10/2012
Förderung:BMWi-Förderung
Kontakt:dorethifw.uni-hannover.de

Bild Projekt AGILITA

Die Leistung und Effizienz von Produktionslogistiksystemen wird zunehmend zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor, da der Materialfluss im eigenen Unternehmen wie auch unternehmensübergreifend besonders kostenintensiv ist, einen hohen Koordinationsaufwand erfordert und oft einen Engpass darstellt. Verzögerung sowie Beschädigung oder Verlust eines Bauteils der Produkte während des Transports führen in der Praxis häufig zu Produktionsstillständen und hierdurch zu erheblichen Fehlerfolgekosten.

Gegenstand des Projektes „AGILITA - Agile Produktionslogistik und Transportanlagen“ ist die Entwicklung und Umsetzung eines flexiblen und reaktionsfähigen Logistiksystems für die Produktionen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Dabei besteht das AGILITA-System aus den Komponenten

  • Agentenbasiertes Manufacturing Execution System (A-MES),
  • Radio Frequency Identification-Technologie (RFID),
  • Fahrerlose Transportsysteme (FTS),
  • Einem Siemens PLM Plant Simulation© Simulationsmodell
  • sowie modularen Ladungsträgern, die mit bestehenden Bauteilen ⁄Ressourcen und der Betriebsdatenerfassung verknüpft werden.


In diesem Zusammenhang wird das folgende Entwicklungsziel vordringlich adressiert:
Die Verknüpfung moderner Steuerungs- und Identifikationstechnologien, die eine Selbststeuerung sowie eine lückenlose Verfolgung der zu bearbeitenden Bauteile ermöglicht. Dabei werden im Zuge des Projektes die Potenziale von Kommunikationsschnittstellen für moderne Systeme beachtet und durch die Mitarbeit in entsprechenden Normungsgremien weiter entwickelt.

Übersicht