Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

SFB 653 – T01: „Anlernfreie Prozessüberwachung für die Einzelteilfertigung“

Laufzeit:10/2011 – 09/2014
Förderung:DFG-Förderung
Kontakt:neffifw.uni-hannover.de

Bild  SFB 653 – T01: „Anlernfreie Prozessüberwachung für die Einzelteilfertigung“ Bild  SFB 653 – T01: „Anlernfreie Prozessüberwachung für die Einzelteilfertigung“

Bild  SFB 653 – T01: „Anlernfreie Prozessüberwachung für die Einzelteilfertigung“

In der Serienfertigung kommen vielfach Prozessüberwachungsverfahren zum Einsatz, die die Prozesssicherheit gewährleisten und dadurch eine hohe Verfügbarkeit der Produktionsanlage sicherstellen. Diese Überwachungsverfahren müssen an den zu über-wachenden Bearbeitungsprozess angelernt werden. Wenn jedoch nur ein einzelnes Teil hergestellt wird, ist ein solches Vorgehen nicht möglich, da entsprechende „Lernschritte“ am Fertigungsprozess nicht durchgeführt werden können.
Um die Anlernphase zu vermeiden, soll die Parametrierung von Überwachungsgrenzen während der Arbeitsvorbereitungsphase durch eine Simulation vorgenommen werden. Für die simulationsgestützte Parametrierung von Überwachungsgrenzen werden die für die Parametrierung relevanten Informationen aus der Arbeitsvorbereitung (CAD/CAM, NC-Simulation) genutzt. Das konventionelle Anlernen durch zahlreiche Referenzprozesse wird durch eine virtuelle Parametrierung innerhalb der Arbeitsvorbereitungsphase ersetzt. Die NC-Simulation in der Arbeitsvorbereitungsphase dient nicht nur zur Validierung und Optimierung des geplanten Fertigungsprozesses, sondern liefert weiterhin die sich ergebenden Prozessgrößen, die eine Parametrierung der Überwachungsgrenzen ermöglichen.

Übersicht