Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Kompensation von Bauteilverzügen während der Fertigung von Titanintegralbauteilen: „aBiliTi“.

Duration:12/2010 – 06/2014
Funded by:MW-Förderung
Contact:fertigungsplanungifw.uni-hannover.de

Bild Kompensation von Bauteilverzügen während der Fertigung von Titanintegralbauteilen: „aBiliTi“.

Der Bereich Fertigungsorganisation des IFW entwickelt ein CAM-System mit technologieorientierer Bahnplanung (Auswahl geeigneter Werkzeuge und Prozessparameter) und verzugoptimierter Bearbeitungsstrategie. Um eine genaue Untersuchung des Verzugs zu ermöglichen, wird im Rahmen dieses Projektes ein „3D-Laser-Scanner“ eingesetzt, um komplette Bauteile zu vermessen. Neben der ausschließlich auf Verzüge fokussierten Anpassung von NC-Daten, bei welcher in der Regel der Verlauf der NC-Bahn nicht verändert wird, existieren Ansätze, diesen Verlauf zu verändern. In diesem Projekt steht die Entwicklung einer einsetzbaren Methodik zur Vermeidung von Verzügen anhand einer Modifizierung der NC-Bahn. Die NC-Bahn wird auf die verformte Fläche projiziert. Die Projektion führt zu einer neuen Kurve. Darauf basierend wird automatisiert eine gespiegelte NC-Bahn relativ zur ursprünglichen NC-Bahn erzeugt. Die ursprüngliche NC-Bahn wird anschließend durch die invertierte NC-Bahn im NC-Programm ersetzt.
Weitere Projektanteile des IFW betreffen die Entwicklung eines geeigneten und adaptiven Spannsystems zum schnellen, flexiblen Spannen sowie zum automatisierten Entspannen für den Ausgleich von Bauteilverzügen.

back to list