Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Spitzenplatz in der Produktionstechnik: Hannover im neuen DFG-Förderatlas ganz vorn

DFG Förderatlas 2012

In den drei Förderjahren 2008 bis 2010 haben die Institute aus der Produktionstechnik der Leibniz Universität - die sechs PZH-Institute - 31 Millionen Euro an Fördergeldern bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingeworben.

Diese Summe entspricht 18 Prozent aller Mittel, die die DFG im Bereich "Produktionstechnik" in diesem Zeitraum vergeben hat. Die Leibniz Universität Hannover landet damit auf dem ersten Platz in der Kategorie Produktionstechnik des neuen Förderatlas der DFG. Er wurde am 24. Mai 2012 vorgestellt und enthält die Kennzahlen zur öffentlich finanzierten Forschung in Deutschland von 2008 bis 2010.

Der Maschinenbau der LUH belegt mit insgesamt 51,4 Millionen Euro den dritten Platz hinter den Technischen Universitäten Aachen und Darmstadt. Insgesamt belegt die Leibniz Universität Hannover Platz 22 mit insgesamt 112,4 Millionen Euro. Damit verbessert sie sich im Gesamtranking um zwei Plätze.

Die Forschungsmittel der DFG machen nicht nur einen großen Teil der Forschungsfinanzierung in Deutschland aus, sondern werden auch im Wettbewerb vergeben. Sie gelten daher als Qualitätsindikator für die Forschung der jeweiligen Hochschulen. 

Details im aktuellen DFG Förderatlas.