ForschungPublikationen
Unternehmensbezogene Wissensaggregation zur Angebotsbestimmung

Unternehmensbezogene Wissensaggregation zur Angebotsbestimmung

Kategorien Zeitschriften/Aufsätze (reviewed)
Jahr 2012
Autoren Denkena, B., Nemeti, A.:
Veröffentlicht in Industrie Management, 28 (2012) 3, S. 43-46.
Beschreibung

Der Werkzeug- und Formenbau offeriert einen Angebotspreis als Reaktion auf eine Kundenanfrage. Allerdings erweist sich die Kalkulation des Angebotspreises besonders im Bereich der kundenorientierten Einzelfertigung als überaus schwierig und subjektiv. Die große Zeitdifferenz zwischen Angebotserstellung und -realisierung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Angebotspreis und macht die Beachtung von sich zeitlich verändernden Kostengrößen, wie beispielweise Materialkosten,  in der Angebotsbestimmung als unerlässlich. Die Nicht-Beachtung dieser zeitdynamischen Größen führt zu signifikanten Diskrepanzen von bis zu 40 Prozent zwischen Angebotsvor- und -nachkalkulation. Innerhalb dieses Fachbeitrags wird ein neuartiger Ansatz erläutert, der eine Kalkulation des Angebotspreises unter Berücksichtigung von zeitdynamischen Kostengrößen ermöglicht. Diese Größen werden mittels einer unternehmensspezifischen Wissensaggregation  innerhalb eines Prognosemarktes spezifiziert, wodurch sich die Genauigkeit des Angebotspreises stark erhöht.