ForschungBeendete Projekte
Trockenes Seilschleifen von Stahlstrukturen beim Rückbau kerntechnischer Anlagen

Trockenes Seilschleifen von Stahlstrukturen beim Rückbau kerntechnischer Anlagen

Email:  seiffert@ifw.uni-hannover.de
Year:  2012
Sponsors:  Bundesministerium für Bildung und Forschung
Lifespan:  07/2009 – 06/2012
Is Finished:  yes

Nach Erstellung eines Anforderungsprofils für Werkzeug und Maschine werden die Prozesstemperaturen in Abhängigkeit der Bearbeitungsparameter für metallische Strukturen ermittelt. Basierend auf diesen Erkenntnissen wird eine geeignete Zufuhreinrichtung entwickelt, welche es ermöglicht, das Seilschleifwerkzeug mit nicht flüssigem Kühlmedium zu kühlen. Ergänzend zum bereits verwendeten synthetischen Diamanten werden alternative, temperaturbeständige Schneidstoffe auf Schneidperlen aufgebracht und in Schnittuntersuchungen eingesetzt. Um die entstehenden Späne prozesssicher erfassen und absaugen zu können, wird eine entsprechende Vorrichtung entwickelt. Des Weiteren wird eine modular aufgebaute Maschine konstruiert, welche für die besonderen Rahmenbedingungen beim Rückbau kerntechnischer Anlagen geeignet ist. Im Folgenden wird das Gesamtsystem einem ganzheitlichen Test unterzogen. Anschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse zur Bearbeitung von metallischen Strukturen auf das Seilschleifen von Beton/Stahl-Strukturen übertragen, um das Anwendungsgebiet des trockenen Seilschleifens zu erweitern. Somit steht nach Beendigung des Projekts ein Prototypsystem zum trockenen Seilschleifen von metallischen, mineralischen und Verbundstrukturen zum Rückbau kerntechnischer Anlagen zur Verfügung.