ForschungDissertations
Methode für eine flexible Materialflussanalyse und -optimierung für Unternehmen mit Werkstattfertigung

Methode für eine flexible Materialflussanalyse und -optimierung für Unternehmen mit Werkstattfertigung

Categories Doktorarbeiten
Year 2014
Authors Dengler, B.:
Published In Berichte aus dem IFW, Band 11/2014, 127 S., ISBN: 978-3-944586-98-4, PZH Produktionstechnisches Zentrum.
Description

Unternehmen müssen sich an wandelnde Rahmenbedingungen aufgrund von wirtschaftlichen, technologischen, soziokulturellen und politischen Veränderungen anpassen, um den Anforderungen des Marktes dauerhaft gerecht zu werden. Dabei ist der Erfolg eines Unternehmens von der erfolgreichen und termingerechten Umsetzung der Aufträge abhängig. Es gilt, die Wertschöpfung der Produktionsprozesse zu steigern. Aufgrund des hohen Zeitanteils, die Transport und Lagerung im gesamten Produktionsprozess durchschnittlich einnehmen, sind Unternehmen gefordert, den Materialfluss flexibel zu gestalten. Für viele Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus bietet sich eine werkstattorientierte Fertigung aufgrund deren Bedarf an einer hohen Fertigungstiefe, einer hohen Produktvarianz sowie einer großen Flexibilität an. Jedoch gilt diese Form der Organisation in der Regel als Gegenteil einer modernen, verschwendungsarmen Produktion. Im Rahmen dieser Arbeit wird daher eine Methode zur systematischen Datenaufnahme, Analyse und Optimierung von Materialflüssen in produzierenden Unternehmen mit Werkstattfertigung vorgestellt. Die flexible Vorgehensweise umfasst die Integration von Hardware zur Datenaufnahme in Unternehmen, eine Analyse basierend auf Fertigungsdaten sowie dem Vorgehen zur Optimierung der Materialflüsse mit der Konzentration auf eine Reduzierung der Durchlaufzeiten sowie Bestände und somit der Kapitalbindung in der Fertigung.

ISBN 978-3-944586-98-4