ForschungDissertations
Seilschleifen von metallischen und mineralischen Werkstoffen.

Seilschleifen von metallischen und mineralischen Werkstoffen.

Categories Doktorarbeiten
Year 2004
Authors Apmann, H.:
Published In Berichte aus dem IFW, Universität Hannover, Band 13/2004, PZH Produkltionstechnisches Zentrum GmbH, ISBN 3-936888-65-5, 154 S.
Description

Die Seilschleiftechnologie wird seit langem für die Bearbeitung von Natursteinmaterial eingesetzt. Erst seit kurzer Zeit wird dieses Verfahren, das in der Praxis als Seilsägen bekannt ist, ebenso zur Bearbeitung von Beton-, Stahl- bzw. Stahlbetonwerkstoff ver-wendet. Hier können im Gegensatz zu konventionellen Trennschleifverfahren mit Kreis-sägeblättern oder thermischen Trennverfahren große Schnitttiefen realisiert werden. Im Rahmen dieser Arbeit wurden die Grundlagen der Seilschleifbearbeitung an Stahl- und Stahlbetonwerkstoffen erarbeitet. Neben der Beschreibung unterschiedlicher Belas-tungen im Werkzeug konnten an Hand von Einzelkornritzuntersuchungen Materialab-tragsfaktoren definiert werden, mit deren Hilfe eine werkstoffabhängige Auslegung des Seilschleifwerkzeuges entwickelt werden konnte. Bei der Bearbeitung von Stahlwerk-stoff bedarf es hierbei einer weitaus höheren Diamantkonzentration im Vergleich zum Stahlbetonmaterial. Bei den anschließenden Seilschleifuntersuchungen konnte die Realisierbarkeit des Seilschleifverfahren mit diamantbesetzten Schleifsegmenten an Stahlwerkstoff unter Beweis gestellt werden. Zudem sind weitere prozessrelevante Ein-flussfaktoren identifiziert worden. Das Seilschleifverfahren an Stahl- bzw. Stahlbeton-werkstoffen bietet die Möglichkeit, mit angepasster Werkzeug- und Prozessauslegung metallische und mineralische Werkstoffe konkurrenzfähig zu konventionellen Trenn-verfahren zu bearbeiten.

ISBN 3-936888-65-5