Mit dem IFW an die Keio University nach Tokio (Japan)

© Keio-University
Austausch mit Japan

Das IFW bietet seinen Studierenden seit vielen Jahren die Möglichkeit für ein Auslandsaufenthalt an der Keio-University in Tokyo. Jedes Jahr im Sommersemester können Studierende der Uni Hannover ein halbes Jahr in Tokyo leben und studieren, dabei nicht nur für ihr Studium profitieren, sondern auch andere Sprachen und Kulturen kennenlernen und eine unvergessliche Zeit erleben.

Austausch mit Japan

Das IFW bietet seinen Studierenden seit vielen Jahren die Möglichkeit für ein Auslandsaufenthalt an der Keio-University in Tokyo. Jedes Jahr im Sommersemester können Studierende der Uni Hannover ein halbes Jahr in Tokyo leben und studieren, dabei nicht nur für ihr Studium profitieren, sondern auch andere Sprachen und Kulturen kennenlernen und eine unvergessliche Zeit erleben.

Die Keio University ist eine der renommiertesten privaten Hochschulen in Japan und gilt als die älteste Universität des asiatischen Kontinents. Die Universität wurde 1858 von Yukichi Fukuzawa gegründet, einem sehr bekannten japanischen Intellektuellen aus der Zeit der Meiji-Restauration, der Japans Modernisierung entscheidend voranbrachte.

Seit 1998 besteht zwischen dem Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen und der Keio University ein regelmäßiges Studierendenaustauschprogramm. Jeweils im Wintersemester studieren 1-2 japanische Studierende in Hannover und zwei Studierende aus Hannover im Gegenzug im Sommersemester in Japan bei Prof. Kakinuma. Für dieses Programm können sich interessierte Studierende bewerben, welche die unten genannten Voraussetzungen erfüllen.

Der Aufenthalt an der Keio University beträgt vier Monate im Zeitraum von Anfang April bis Ende Juli jeden Jahres. Der Studieninhalt während des Japanaufenthaltes besteht aus einer Studien- bzw. Masterarbeit, einer Exkursion sowie optional englischsprachigen Vorlesungen. Eindrücke über den Austausch kannst du anhand von Erfahrungsberichten unserer ehemaligen Austausch-Studierenden gewinnen.

DOUBLE-DEGREE PROGRAMM MIT DER KEIO UNIVERSITY

Mit der Keio University existiert zusätzlich ein Abkommen über ein Double-Degree Programm. Nach Abschluss des international ausgerichteten Studiums erhalten Sie einen Doppelabschluss von der Leibniz Universität Hannover und der Keio-Universität und verfügen somit über eine besondere Qualifikation, die Ihre weitere berufliche Laufbahn maßgeblich positiv beeinflussen und Sie persönlich bereichern wird. Nähere Informationen hierzu und zum Bewerbungsablauf erfragen Sie bitte bei der Auslandsstudienberatung der Fakultät für Maschinenbau.

WELCHE VORAUSSETZUNGEN SOLLTE ICH ERFÜLLEN?

  • Maschinenbau-, Mechatronik-, Wirtschaftsingenieur- oder Elektrotechnikstudium
  • Vorhandener Bachelorabschluss zum Zeitpunkt des Aufenthaltsbeginns in Japan
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Interesse an Themen der Produktionstechnik

WELCHE BEWERBUNGSUNTERLAGEN BRAUCHE ICH?

  • Anschreiben auf Englisch
  • Lebenslauf auf Englisch
  • Zeugnisse (Abitur, Bachelor, ggf. Arbeitszeugnisse)
  • Aktueller Notenspiegel Bachelor und ggf. Master
  • Optional: Referenzschreiben

WELCHE KOSTEN KOMMEN AUF MICH ZU UND WERDE ICH FINANZIELL UNTERSTÜTZT?

Durch die enge Kooperation der Keio University mit dem IFW müssen die Studierenden keine Studiengebühren zahlen. Die Kosten für einen viermonatigen Aufenthalt belaufen sich auf etwa 3.000 – 4.000 € und hängen vom dortigen Lebensstil ab. Zur Finanzierung des Aufenthalts kooperiert das IFW u.a. mit der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung, der Sieglinde-Vollmer-Stiftung und der Kurt-Alten-Stiftung. Die Bewerbung für diese Stipendien erfolgt i.d.R. einige Wochen nach der Bewerbung um den Auslandsaufenthalt. Die Bewerbung bei diesen oder anderen Stiftungen geschieht durch die Bewerber eigenverantwortlich. Wir unterstützen geeignete Bewerber jedoch bei den Verfahren. 

Wie bewerbe ich mich für den Austausch?

Abgabe der Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument per Mail bis zum 31.08 eines jeden Jahres an den Ansprechpartner des IFW 

OFFENE FRAGEN?

Dipl.-Ing. Heinrich Klemme
Leitung
Address
An der Universität 2
30823 Garbsen
Dipl.-Ing. Heinrich Klemme
Leitung
Address
An der Universität 2
30823 Garbsen