Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFW - Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Industrieforum Werkzeuge – Ganzheitliche Werkzeugentwicklung im Fokus

Werkzeugherstellung am Beispiel Fräserschleifen

Mehr erreichen durch ganzheitliche Betrachtung!

Das Industrieforum Werkzeuge wendet sich an Unternehmen entlang der gesamten Prozesskette der Werkzeugherstellung:

  • Hartmetall- und Schneidstoffhersteller
  • Werkzeughersteller
  • Beschichter und Anbieter von Werkzeugvor- und -nachbehandlungs-Systemen
  • Schleifscheibenhersteller
  • Werkzeugschleifmaschinenhersteller
  • Anbieter von Messtechnik
  • Anwender

In übergreifenden Projekten erarbeiten wir in enger Kooperation mit dem Konsortium praxisrelevante Erkenntnisse für die Werkzeugentwicklung, -herstellung und -anwendung. Durch ein breit gefächertes Konsortium aus verschiedenen Branchen und dementsprechendes technologisches Wissen wird ein Mehrwert generiert, der es den Beteiligten ermöglicht, ihre hauseigenen Prozesse zu optimieren. Insbesondere die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Prozessen entlang der Prozesskette der Werkzeugherstellung werden so erforscht und in praktische Handlungsempfehlungen umgesetzt.

Unsere Ziele:  Optimierung von Werkzeugentwicklung, -herstellung und –einsatz durch :

  • Anwendungsoptimierte Schneidstoffe und Beschichtungen
  • Optimierte Werkzeugmakro- und Mikrogeometrie
  • Auslegung und Entwicklung von Schleifscheiben
  • gezielte Prozessentwicklung des Werkzeugschleifens
  • gezielte Prozessentwicklung von Zerspanprozessen
  • Erarbeitung von qualitätsbestimmenden Kenngrößen

Zielgruppe Anwender

  • Werkzeughersteller
  • Schleifscheibenhersteller
  • Schleifmittelhersteller
  • Hartmetall-/Schneidstoffhersteller
  • Maschinenhersteller
  • Anwender aus der mechanischen Fertigung

Zielgruppe Technologieträger

  • Beschichtungstechnik
  • Werkzeugtechnologie
  • Schneidstoffanwendung
  • Schleiftechnologie
  • Prozessauslegung

Mitglied werden

In Zusammenarbeit mit den beteiligten Unternehmen erarbeiten wir am IFW gemeinsam vorwettbewerbliche Forschungsthemen. Projektergebnisse können Sie für die Weiterentwicklung Ihrer Produkte nutzen.

Wir bieten

  • Personaleinsatz zur Erarbeitung der im Forum definierten Fragestellungen
  • Untersuchungen zum Werkzeugeinsatzverhalten (Schleifen, Zerspanen)
  • Untersuchungen zur Werkzeugherstellung und Vor- und Nachbehandlung (Verrundung)
  • Simulation von Prozessen der Werkzeugherstellung und Zerspanung
  • Wissenschaftliche Expertise in den Fertigungsverfahren Drehen, Fräse, Bohre, Schleifen, Festwalzen
  • Analyse der Bauteilrandzone:
  • Röntgenografische Eigenspannungs- und Gefügeanalyse
  • Metallografische
  • Schliffbilder
  • Rasterelektronenmikroskopie (REM)
  • Electron Backscatter Diffraction (EBSD)
  • Elementanalyse (EDX)
  • Taktile und optische Oberflächenmessung

 

Preis einer Mitgliedschaft (jährlicher Beitrag)

  • Kleinstunternehmen (kleiner 10 Mitarbeiter): 1000 Euro
  • Kleinunternehmen (kleiner 20 Mitarbeiter): 2000 Euro
  • KMU (laut EU-Definition, kleiner 250): 4000 Euro
  • Großunternehmen und Endanwender: 8000 Euro

 Die Mitgliedschaft steht grundsätzlich jeder Firma und Institution offen. Der Mitgliedsantrag ist in einem formlosen Schreiben an das IFW zu senden. Über den Antrag wird anschließend in der nächsten Arbeitskreissitzung entschieden. Die Mitglieder im Arbeitskreis haben das Recht, den Aufnahmeantrag abzulehnen.

Für weitere Fragen zur Mitgliedschaft im Industrieforum Werkzeuge, können Sie sich gerne an uns wenden.

Preise und Anmeldung

Unternehmensgröße

Beitrag (jährlich)

Kleinstunternehmen (kleiner 10 Mitarbeiter)1.000,- €
Kleinunternehmen (kleiner 20 Mitarbeiter)2.000,- €
KMU (laut EU-Definition, kleiner 250 Mitarbeiter)                        4.000,- €
Großunternehmen und Endanwender                  8.000,- €

 

Der Mitgliedsantrag ist in einem formlosen Schreiben an das IFW zu senden. Über den Antrag wird anschließend in der nächsten Arbeitskreissitzen entschieden. Die Mitglieder im Arbeitskreis haben das Recht, den Aufnahmeantrag abzulehnen.

Für weitere Fragen zur Mitgliedschaft im IndustrieForum SMART Surfaces, können Sie sich gerne an uns wenden.