ForschungDissertationen
Potentiale einer elektromagnetischen Führung in Fräsmaschinen und ihr Nutzen für die Reparaturbearbeitung

Potentiale einer elektromagnetischen Führung in Fräsmaschinen und ihr Nutzen für die Reparaturbearbeitung

Kategorien Doktorarbeiten
Jahr 2017
Autoren Flöter, F.:
Veröffentlicht in Berichte aus dem IFW, Band 03/2017, 145 S., ISBN: 978-3-95900-126-7, PZH Produktionstechnisches Zentrum.
Beschreibung

Linearführungen stellen eine wesentliche Komponente von Fräsmaschinen dar. Es bestehen hohe Anforderungen an die geometrische Genauigkeit, Steifigkeit und Dämpfung sowie Robustheit. In größter Anzahl werden heutzutage Wälzkörperführungen in Werkzeugmaschinen eingesetzt, die durch langjährige Entwicklungsarbeit den Anforderungen vergleichsweise gut gerecht werden.

Diese Arbeit beschreibt das Potential einer linearen elektromagnetischen Führung in Fräsmaschinen. Es wird gezeigt, dass der Einsatz dieser Technologie zu einer hohen statischen Steifigkeit nahe des TCP führt und die Starrkörpereigenfrequenzen des Schlittens stark gedämpft werden. Zudem werden Lösungswege aufgezeigt, wie sensorische und aktorische Möglichkeiten einer Magnetführung im Fräsprozess nutzbar werden und zu einer Genauigkeitssteigerung bei der Rekonturierung von Triebwerkslaufschaufeln führen.

ISBN 978-3-95900-126-7