ForschungPublikationen
Das Maschinenbaustudium - ein möglicher Bildungsweg hin zum Konstrukteurberuf

Das Maschinenbaustudium - ein möglicher Bildungsweg hin zum Konstrukteurberuf

Kategorien Bücher
Jahr 2012
Autoren Denkena, B., Dengler, B., Hoppen, P.:
Veröffentlicht in acatech Studie, September 2012, Faszination Konstruktion, Berufsbild und Tätigkeitsfeld im Wandel, Herausgeber: Albers, A., Denkena, B., Matthiesen, S., S. 15-18.
Beschreibung

Die Berufsbezeichnung Konstrukteur ist in Deutschland nicht geschützt, das heißt sie kann ohne Nachweis spezieller Fachkompetenzen und ohne einen bestimmten Ausbildungsabschluss geführt werden. Entsprechend vielfältig sind die Bildungshintergründe und -wege. Im nichtakademischen Bereich kann dies beispielsweise eine duale Berufsausbildung zum Technischen Produktdesigner oder zum Technischen Systemplaner (ehemals Technischer Zeichner) sein. Beide Berufsausbildungen haben im ersten Jahr gemeinsame Inhalte, also auch gemeinsame berufliche Qualifikationen, und vertiefen anschließend in verschiedenen Fachrichtungen berufsprofilgebende Qualifikationen. Auf diesen oder ähnlichen Berufsausbildungen und Berufserfahrung kann – muss aber nicht zwangsläufig als Voraussetzung für Konstruktionstätigkeiten– eine berufliche Fortbildung aufbauen, zum Beispiel zum geprüften Konstrukteur oder zum Techniker mit Fachrichtung Maschinentechnik und Schwerpunkt Konstruktion.