InstitutNews und VeranstaltungenNews
Machining Innovations Conference for Aerospace Industry 2023 – Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Machining Innovations Conference for Aerospace Industry 2023 – Jetzt Frühbucherrabatt sichern

MIC 2023 – Gemeinsam die Zukunft gestalten. Industrie und Forschung im Dialog.

Wie beeinflusst die Evolution der Luft- und Raumfahrt die zukünftigen Fertigungstechnologien? Entdecken Sie die neuesten Trends auf der 23. Machining Innovations Conference for Aerospace Industry (MIC) am 29. und 30. November 2023 in Garbsen.

Nach der Wiederbelebung des globalen Flugverkehrs stehen die Luft- und Raumfahrtindustrie vor bedeutenden technologischen und strategischen Aufgaben. Mit der steigenden Nachfrage und dem Ziel der Branche, umweltfreundlicher und CO2-neutral zu agieren, ist der Austausch zwischen Expertinnen und Experten und Forschenden unerlässlich. Die diesjährige MIC-Konferenz bietet dafür die optimale Möglichkeit. Teilnehmende erfahren, wie neue Trends und innovative Technologien der Luft- und Raumfahrttechnik es der Branche ermöglichen, angemessen und nachhaltig auf die turbulenten Einflüsse zu reagieren. Bis zum 3. Oktober gibt es die Tickets für die Konferenz zum ermäßigten Frühbucherpreis.

Kernthemen der Konferenz

Die 23. MIC-Konferenz startet am 29. November. Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) und das Manufacturing Innovations Network e.V. (MIN) laden alle Interessierten in das Produktionstechnische Zentrum Hannover (PZH) ein. Im Mittelpunkt stehen die neuesten Entwicklungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie, insbesondere in Bezug auf die Fertigungstechnologien. Hierzu zählen Änderungen im Fertigungsablauf durch den Einsatz von kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff oder additiv gefertigten Bauteilen sowie die Anwendungsmöglichkeiten und der Nutzen von Digitalisierungslösungen und Künstlicher Intelligenz im Produktionsumfeld.

Teilnehmende freuen sich unter anderem auf spannende Vorträge von Jacek Kruszynski (MAPAL), Christian Kurtenbach (Starrag AG), Alain Bouthillier (Pratt & Whitney Canada), Professor Dr. Sami Kara (University of New South Wales, Australien) und Dr.-Ing. Joachim Schmidt (Premium AEROTEC GmbH). Ergänzt wird das Programm durch eine Fachausstellung mit namhaften Unternehmen, eine Führung durch das IFW-Versuchsfeld und ein Abendevent. Insgesamt bietet die Veranstaltung eine umfangreiche Plattform zum Wissensaustausch und zur Diskussion von Strategien für die Zukunft der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Anmeldung

Nutzen Sie bis zum 3. Oktober den Frühbucherrabatt und melden Sie sich online an. Reguläre Anmeldungen sind bis zum 20. November möglich.

 

Kontakt:

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team der MIC, Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, per E-Mail unter mic@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.