InstitutNews und VeranstaltungenNews
IIP-Ecosphere Werkstattgespräch zu KI in der Zerspanung am 18. Oktober live aus dem Versuchsfeld des IFW

IIP-Ecosphere Werkstattgespräch zu KI in der Zerspanung am 18. Oktober live aus dem Versuchsfeld des IFW

© IIP-Ecosphere
Werkstattgespräch am IFW: Wie unterstützt Künstliche Intelligenz bei der Fertigung von Verzahnungen

Künstliche Intelligenz nutzbringend für komplexe Fertigungsprozesse in der Zerspanung einsetzen. Im Werkstattgespräch zeigen die Experten von IFW, Gildemeister und Artis, wie das geht. Im Werkstattgespräch zeigen sie, wie die KI im Demonstrator von IIP-Ecosphere entwickelt wurde, welche Fallstricke dabei aufgetreten sind und wie diese gelöst werden können. Teilnehmende können am Q&A mit den Experten ins Gespräch kommen.

Gemeinsam mit den Produktionsabteilungen innovativer Industrieunternehmen erarbeiten wir  im Projekt IIP-Ecosphere innovative KI-Lösungen für unterschiedliche Automatisierungsebenen als Demonstratoren. In unserer vierteiligen Reihe werden diese Demonstratoren in Werkstattgesprächen vorgestellt.

Das dritte Werkstattgespräch zu unserem Demonstrator KI-basierte Assistenzsysteme zur Zyklenoptimierung findet am 18. Oktober in Zusammenarbeit mit der Gildemeister Drehmaschinen GmbH und Artis Marposs Monitoring Solutions GmbH als Live-Übertragung aus der Maschinenhalle des Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen in Garbsen statt, wo der Demonstrator angesiedelt ist.

Freuen Sie sich auf die Vorstellung des Demonstrators und einen detaillierteren Einblick, wie Künstliche Intelligenz in der spanenden Fertigung unterstützt. Dabei geht es um die intelligente Parametrierung des Wälzschälens von Verzahnungen und darum, wie der Prozess mit KI überwacht werden kann.

Weitere Infos und Anmeldung unter:

https://www.iip-ecosphere.de/event/werkstattgespraech-gildemeister-artis-marposs/

Kontakt:

Für weitere Informationen steht Ihnen Jonas Becker, Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 (0) 511 - 18289 oder per E-Mail becker@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.